Carbongewebe

Carbongewebe ist eins der meist verwendeten Materialien in verschiedenen Industrien. Es besteht aus kleinen und sehr dünnen Fasern, die dann miteinander verbunden werden. Somit wird das Gewebe zu einem sehr festen Material, das man in der Autoindustrie und auch anderen Industrien sehr gerne benutzt.

Kohlefaserverbundwerkstoffe haben zahlreiche Vorteile, weshalb dieser Stoff sehr gerne verwendet wird. Im Folgenden sind nur einige der Vorteile von Kohlefaser beschrieben. Somit kann man selber sehen, wieso es das Wahlmaterial vieler Ingenieure und Designer auf der ganzen Welt ist. Aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften wird Carbongewebe für viele Anwendungen eingesetzt. Die Hauptvorteile von Kohlefaser gegenüber traditionellen Materialien wie Stahl, Aluminium, Holz und Kunststoffen sind:

-Leichtgewicht – Kohlefaser ist ein Material mit geringer Dichte und einem sehr hohen Verhältnis von Festigkeit zu Gewicht

-Hohe Zugfestigkeit – eine der stärksten aller kommerziellen Verstärkungsfasern. Wenn es um Spannung geht, ist Kohlefaser sehr schwer zu dehnen oder zu biegen

-Geringe Wärmeausdehnung – Kohlefasern dehnen sich bei Hitze oder Kälte viel weniger aus oder ziehen sich weniger zusammen als Materialien wie Stahl und Aluminium

-Außergewöhnliche Haltbarkeit – Kohlefaser hat im Vergleich zu Metall bessere Ermüdungseigenschaften, dh Bauteile aus Kohlefaser verschleißen bei Dauerbelastung nicht so schnell

-Korrosionsbeständigkeit – Kohlefaser ist mit den geeigneten Harzen eines der korrosionsbeständigen Materialien

-Radiolucence – Carbongewebe ist transparent für Strahlung und unsichtbar in Röntgenstrahlen, sodass es für den Einsatz in medizinischen Geräten und Einrichtungen wertvoll ist

-Elektrische Leitfähigkeit – Kohlenstofffaser-Verbundwerkstoffe sind ein ausgezeichneter elektrischer Leiter

-UV-beständig – Kohlefaser kann mit geeigneten Harzen UV-beständig sein